IrisH Wallace‘ Fake-Falafel

Die besten Rezepte fangen mit „Man schneide Zwiebel klein und brät sie in einer Pfanne an, bis diese eine goldbraune Färbung erhalten“. Wenn mir mal ein konkreter Plan fehlt, ich aber eine ungefähre Idee habe, dann beginne auch ich jede Kocherei auf diese Art. Und das hab ich auch heute gemacht. Dabei sind leckere Falafellaberln herausgekommen, die super schmecken. Sie sind simpel zu kochen und schnell zubereitet!

IMG_4934

Also gehts‘ jetzt auch schnell mal weiter zum Rezept:

Die Zutaten:

  • 1 große Zwiebel
  • 100 Gramm Kichererbsenmehl, bzw. sehr fein geschrotete Kichererbsen
  • Tomatenmark
  • Kräuter und Gewürze nach Belieben
  • Rucola
  • 1-2 große Tomaten

Die Zubereitung:

Also… Man schneide die Zwiebel klein und brate sie in einer Pfanne an, bis diese eine goldbraune Färbung erhält. (Gut. Ich bevorzuge dann doch das Du-Wort. Wir wollen ja nicht unpersönlich werden (; )

Sobald die Zwiebel goldbraun ist, mischst Du sie mit dem Kichererbsenmehl, dem Tomatenmark (in der Menge nach belieben) und den Gewürzen Deiner Wahl zusammen und fügst Wasser hinzu. (Ich hab‘ Basilikum, Curry, Chilipulver und Kräutersalz verwendet.)

Vermische das Ganze gut, bis du eine teigige, aber nicht zu flüssige Konsistenz erhälst.

IMG_4920

Perfekt- nicht zu flüssig und auch nicht zu fest. Ab in die Pfanne damit!

Gib dann jeweils die Menge von 1-2 Esslöffeln als Laberl in die heiße Pfanne und brate diese beidseitig an, bis sie eine schöne, bräunliche Färbung erhalten.

IMG_4923

Wenns‘ brutzelt ist Zeit zum Tomaten schneiden! 

Sobald alle Laberln fertig sind, kannst Du sie noch mit einer Scheibe Tomate und Rucola bespicken. Für mich ist die Optik beim Essen sehr wichtig. So kann ich viel mehr genießen und es schmeckt einfach gleich mal doppelt so gut!

IMG_4926

…eine Extraschicht Tomatenmark macht’s noch viel besser und saftiger ; ) 

Hast Du auch kreative Variationen parat? Ich bin neugierig! Poste Deine Idee unten in die Kommentare!

IMG_4928

Vitamine und Proteine! Was braucht man noch mehr?

IMG_4937

Und sonst wünsch ich dir viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit! 🙂

PS.: Probier die Falafel doch mal als Füllung für meinen  Döner aus ; )

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s